Astro-News März 2017

(Screenshot aus dem Programm Stellarium)
Sonne

Die Sonne steht am 20. März zum Frühlingsanfang auf dem sogenannten Frühlingspunkt auf dem Himmelsäquator (blaue Linie) im Sternbild Fische. Sie bewegt sich scheinbar auf der sogenannten Ekliptik (rote Linie) auf den Merkur, den Uranus und den Mars. Der Himmel ist in dieser Stellariumdarstellung dunkel dargestellt, weil wie auf dem Mond in Wirklichkeit die Lichtstreuung durch die Lufthülle vom Programm ausgeblendet ist.

Planeten

Der Merkur fliegt noch weiter nach Osten von der Sonne weg und ist deshalb Ende März am Abend im Westen kurz nach Sonnenuntergang zu sehen.Die Venus verabschiedet sich in der ersten Märzhälfte als Abendstern und fliegt am 25. März etwas über der Sonne an dieser vorbei bevor sie im April wieder zum Morgenstern wird. Der Mars ist sehr tief am westlichen Abendhimmel zu sehen. Jupiter geht bei Sonnenuntergang auf und ist praktisch die ganze Nacht sichtbar. Saturn ist im Sternbild Schütze in den Morgenstunden vor Sonnenaufgang zu sehen.

Sternbilder

Die Wintersternbilder Orion mit Beteigeuze und den drei Gürtelsternen, Stier mit Aldebaran und Großer Hund mit Sirius verschieben sich am Abend nach Südwesten. Ihnen folgen von Südosten her die Zwillinge, der Krebs und der Löwe als Frühlingssternbilder. Hoch im Zenit steht Capella im Fuhrmann und von Nordosten kommt Arktur im Bootes herauf. Neben Kassiopeia nähert sich Andromeda im Nordwesten dem Horizont.

Mondphasen

So., 5.3.       zunehmender Halbmond (1.Viertel am Abendhimmel)

So., 12.3.     Vollmond

Mo.,20.3.    abnehmender Halbmond (letztes Viertel am Morgenhimmel), Frühlingsbeginn

Di.,28.3.      Neumond

(Quelle: Daten nach Kosmos Himmelsjahr 2016 © Kosmos Verlag www.kosmos.de. )