Astro-News September 2016

Sonne

Unser Zentralgestirn steht am 22. September um 15:21 Uhr über dem Äquator. An diesem Tag sind überall auf der Erde Tag und Nacht gleich lang. In den darauffolgenden Tagen sind dann die Nächte wieder länger als der Tag und sie werden bis zur Wintersonnenwende immer länger.
Planeten

Am Abendhimmel können in der ersten Nachthälfte nur Mars und Saturn nahe dem südlichen Horizont einigermaßen gut beobachtet werden. Merkur, Venus und Jupiter stehen zu nahe Richtung Sonne, sodass sie nur mit klarem Westhorizont gleich nach Sonnenuntergang mit viel Glück und einem Feldstecher, jedoch keinesfalls vor Sonnenuntergang gesehen werden können. Merkur ist allerdings um den 29. September am Morgen tief im Osten kurz vor Sonnenaufgang zu sehen.

Sternbilder
Im Südwesten schieben Mars und Saturn den Skorpion unter den Horizont. Ihnen folgen auf dem Tierkreis Schütze, Steinbock, Wassermann, Fische und Widder.

Darüber von Osten Perseus, Andromeda, Pegasus auch Herbstviereck genannt, Delphin, Adler, Schild und Schlangenträger. Atair, der Hauptstern des Adlers ist ein Stern des Sommerdreiecks gemeinsam mit Deneb im Schwan und Vega in der Leier, das sich hoch über uns im Zentith befindet.

Ihm folgen nach Westen hin Herkules, die Nördliche Krone und Arktur im Bootes. Von ihm kommt man über die Deichsel zum Großen Wagen als Teil des Großen Bären, von dort zum Polarstern mit angehängtem Kleinen Wagen (Bär) und zur Kassiopeia (Himmel-W) und zu Kepheus (Haus des Nikolaus). (Vgl. freie Planetariumssoftware Stellarium).

Wenn man vor lauter Ungeduld die Wintersternbilder am Südhimmel schon sehen will, braucht man nur  – bei welcher Gelegenheit auch immer – vor Sonnenaufgang zum Fenster hinausschauen und sieht dort den Orion, Sirius im Großen Hund, Prokyon im Kleinen Hund und darüber den Stier und die Zwillinge.

Mondphasen

Do.,  1.9.      Neumond , ringförmige Sonnenfinsternis
Fr.,   9.9.      zunehmender Halbmond (1.Viertel)
Fr., 16.9.     Vollmond, Halbschattenmondfinsternis von ME kaum beobachtbar
Do., 25.8.    abnehmender Halbmond (letztes Viertel am Morgenhimmel)

(Quelle: Daten nach Kosmos Himmelsjahr 2016 © Kosmos Verlag www.kosmos.de. )